Küffnerschen Epitaph 1615 (Ausschnitt). Älteste Stadtansicht Bayreuths. Zu sehen in der Stadtkirche Bayreuth.

... UM 1320

Wohl seit der Fertigstellung der steinernen, noch heute zu vorhandenen Stadtmauer hat Bayreuth bis heute seine mittelalterliche Straßenführung innerhalb der Befestigung nur marginal verändert. Trotzdem findet man kaum noch Spuren jener Zeit im Straßenbild der Stadt. Fast alles ist überbaut, manches auch aufgegeben, oder zerstört ... HIER mehr erfahren


... BIS 1430

Die Gründung Bayreuths liegt im Dunkel der Geschichte. Vermutlich liegt sie in der Zeit zwischen 1137 bis 1177. In der Zeit der ersten Rivalität, zwischen Bamberg, hier alteingesessenen Ministerialen, den Würzburgern und dem neuen Machthabern, den Andechsern, in Folge ... mehr erfahren


SPURENSUCHE

Die heute noch im Bayreuther Stadtbild erhaltenen Spuren mittelalterlicher Bebauung beschränken sich auf wenige Teile von Stadtmauer und Stadtkirche. Alles andere, wie das mittelalterliche Rathaus und bis auf Stadt- und Spitalkirche alle anderen Kirchen und Kappellen wurde abgetragen oder sie haben, wie Schloss und Spital, in den darauf folgenden Jahrhunderten vielfachen Um- oder gänzlichen Neubau erfahren.   Die Stadtmauer wie sie heute vielerorts im Bayreuther Stadtbild zu sehen ist, folgt ... HIER mehr erfahren


STADTARCHÄOLOGIE

Der gesamte Boden der Bayreuther Innenstadt ist bekanntermaßen ein Bodendenkmal. In ihm liegen, im Erdreich erhalten geblieben, die Reste abgetragener Bebauung und Infrastruktur. Darunter auch Verlorenes oder Weggeworfenes ihrer Bewohner und somit die Geschichte der Stadt. Seit 1998 begleiten, wenn auch nicht immer, archäologische Grabungen die Baumaßnahmen innerhalb der historischen Stadtmauern. Hier findet sich dann mit Hilfe der Archäologie ... HIER mehr erfahren